Bad Neuenahr-Ahrweiler

Versorgung im Ahrtal weiterhin sichergestellt

Die Versorgung und Verpflegung der Bevölkerung im hochwassergeschädigten Ahrtal wird in Zukunft von den Kommunen übernommen. Das teilte die Kreisverwaltung Ahrweiler am Freitag mit. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hatte angekündigt, nur noch bis zum 14. November Flutopfer mit einer täglichen warmen Mahlzeit zu versorgen.

Von dpa/lrs

Nach Angaben der Kreisverwaltung sollen auch die sanitären Einrichtungen in der nächsten Zeit von den Kommunen betrieben werden. Dies ermögliche es, die Angebote besser, schneller und flexibel auf den individuellen Bedarf in den verschiedenen Orten und Stadtteilen anzupassen.

© dpa-infocom, dpa:211105-99-881916/2

Pressemitteilung