Lahnstein

Vermieter darf Mieter «das Wasser abdrehen»

Ein Vermieter darf nach Ablauf des Mietvertrages dem Mieter buchstäblich «das Wasser abdrehen». Das entschied das Amtsgericht Lahnstein in einem am Dienstag bekanntgewordenen Urteil. Nach dem Richterspruch gilt dies jedenfalls, wenn der Mieter zur Räumung der Wohnung verpflichtet ist, sie aber stattdessen weiterhin so nutzt, dass mit bleibenden Schäden zu rechnen ist (Az.: 24 C 43/10). Das Gericht wies mit seinem Spruch die Klage eines Mieters ab. Er hatte sich dagegen gewandt, dass der Vermieter die Wasserversorgung für die Mietwohnung unterbrochen hatte.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net