Mainz

Vereinbarung für Welterbe-Vorschlag unterzeichnet

Rheinland-Pfalz wirbt mit einer Gemeinschaftsaktion für die Aufnahme der «Schum»-Städte Mainz, Speyer und Worms mit ihrer großen jüdischen Vergangenheit in die Unesco-Welterbe-Liste. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten Regierungschef Kurt Beck (SPD), die Vorsitzenden mehrerer jüdischer Gemeinden und die Oberbürgermeister der drei Städte am Dienstag in Mainz.

Kurt Beck (SPD)
Beck unterzeichnet Kooperationsvereinbarung.
Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv – DPA

Bis zum 1. August sollen die Bewerbungsunterlagen bei der Kultusministerkonferenz eingereicht werden. Erwartet werde, dass die Unesco aber erst im Jahr 2019 über den Antrag entscheiden wird, sagte Beck.