Mainz

Verbraucherzentrale mahnt zur Wachsamkeit vor Black Friday

Anlässlich des Rabatttags Black Friday hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz vor nur scheinbar günstigen Angeboten im Internet gewarnt. „Was Online-Shops versuchen, als exklusives Schnäppchen zu verkaufen, kann in Wahrheit sogar teurer sein als ein reguläres Angebot“, teilte die Beratungsstelle mit. Exklusivität bedeute nicht zwingend auch bessere Preise.

Von dpa/lrs
Black Friday
Eine Frau geht an einem Geschäft vorbei, das mit Black Friday-Angeboten wirbt.
Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Verbraucherzentrale riet erneut, sparsam mit persönlichen Daten umzugehen. „Löschen Sie regelmäßig Cookies. So ist es für Shop-Betreiber schwerer, Profile von Käuferinnen und Käufern zu erstellen.“ Zudem solle man sich unsichtbar machen: „Surfen Sie im Inkognito-Modus und verbergen Sie die IP-Adresse.“ Unter www.wasistdeinpreis.de geben die Verbraucherzentralen auf einer fiktiven Einkaufsseite weitere Tipps für das Shoppen im Netz.

Anlässlich des Rabatttags hatte die Gewerkschaft Verdi Amazon-Beschäftige, etwa im Versandzentrum Koblenz, zum Warnstreik aufgerufen. Amazon rechnet nach eigenen Angaben nicht mit spürbaren Auswirkungen für Kundinnen und Kunden.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-140038/2

Verbraucherzentrale