US-Fliegerbombe in Kirchheimbolanden entschärft

Kirchheimbolanden (dpa/lrs) – Eine US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Kirchheimbolanden im Donnersbergkreis problemlos entschärft worden. «Es hat etwa eine halbe Stunde gedauert», sagte Bürgermeister Axel Haas. Die 100 Kilogramm schwere Bombe war von einem Baggerfahrer bei Bauarbeiten in einem Wohn- und Gewerbegebiet entdeckt worden. Für die Entschärfung mussten rund 1100 Menschen ihre Wohnungen in einem Umkreis von 300 Metern um die Fundstelle verlassen. In der Nähe verläuft auch die Autobahn 63, sie musste aber nicht gesperrt werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net