Rheinland-Pfalz

Urteil erwartet: Wurde der Nürburgring rechtmäßig verkauft?

Die Nürburgring-Saga bekommt ein neues Kapitel. Am 19. Juni wird das Gericht der Europäischen Union (EuG) über die Klagen von Nexovation und des Vereins „Ja zum Nürburgring“ gegen die Europäische Kommission entscheiden. Beide fechten den 77-Millionen-Euro-Verkauf der Traditionsrennstrecke im März 2014 an Capricorn an. Die Kommission hatte den Ring-Verkauf als europarechtskonform eingestuft. Die Kläger hingegen halten das Verfahren für intransparent und für diskriminierend.

Carsten Zillmann Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net