Archivierter Artikel vom 15.07.2019, 14:50 Uhr
Leutesdorf

Unbekannter sorgt für Störungen im Bahnbetrieb

Ein Unbekannter hat im Landkreis Neuwied unmittelbar vor der Einfahrt eines Zuges die Gleise überquert und damit für erhebliche Störungen im Bahnbetrieb gesorgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, löste der Zugführer dadurch am Sonntagabend auf der Strecke zwischen Leutesdorf und Neuwied ein Notsignal aus und leitete eine sofortige Schnellbremsung ein.

dpa/lrs
Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Foto: Lino Mirgeler/Archivbild – dpa

Die Ermittlungen ergaben nach Angaben der Polizei, dass der Zug den Unbekannten nicht erfasst hatte. Auf der Bahnstrecke und im unmittelbaren Gebiet konnten die Beamten keine Hinweise auf den Unbekannten finden. Auch die Aufzeichnungen einer Wärmebildkamera durch einen Hubschrauber blieben ohne Erfolg. Der Zugführer stand nach dem Vorfall unter Schock und musste abgelöst werden. Die Bahnstrecke war auf beiden Seiten für drei Stunden gesperrt. Es kam laut Polizei zu erheblichen Zugverspätungen, Teil- und Totalausfällen. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurde eingeleitet.

Pressemitteilung