Offenbach

Trockener Wochenstart: Minusgrade vor allem in den Nächten

Die Woche beginnt in Rheinland-Pfalz und im Saarland trocken und teilweise mit Minusgraden. Am Montagvormittag werden verbreitet Werte zwischen null und minus vier Grad erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. In der Eifel seien Werte bis minus sieben Grad möglich. Dazu sei es am Vormittag oft bewölkt oder neblig. Im Tagesverlauf soll der Himmel laut DWD-Prognose auflockern und die Temperaturen steigen auf zwei bis vier Grad. In der Nacht zu Dienstag sei dann erneut mit Nebel und Temperaturen zwischen minus eins und minus sieben Grad zu rechnen. Der Wetterdienst warnt vor glatten Straßen.

Von dpa/lrs
Eis auf einer Windschutzscheibe
Eine Eisschicht liegt auf der Windschutzscheibe von einem Auto.
Foto: Philipp Schulze/dpa/Symbolbild

Offenbach (dpa/lrs) – Die Woche beginnt in Rheinland-Pfalz und im Saarland trocken und teilweise mit Minusgraden. Am Montagvormittag werden verbreitet Werte zwischen null und minus vier Grad erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. In der Eifel seien Werte bis minus sieben Grad möglich. Dazu sei es am Vormittag oft bewölkt oder neblig. Im Tagesverlauf soll der Himmel laut DWD-Prognose auflockern und die Temperaturen steigen auf zwei bis vier Grad. In der Nacht zu Dienstag sei dann erneut mit Nebel und Temperaturen zwischen minus eins und minus sieben Grad zu rechnen. Der Wetterdienst warnt vor glatten Straßen.

Am Dienstag soll sich der Himmel demnach überwiegend heiter bis wolkig zeigen, teilweise hielten sich Nebelfelder auch noch bis in den Vormittag. Die Höchstwerte sollen zwischen null und vier Grad liegen. Auch am Mittwoch bleibe es laut DWD-Vorhersage trocken. Die Temperaturen erreichen maximal drei Grad.

© dpa-infocom, dpa:220110-99-651148/2

DWD-Vorhersage