Tödliches Eifersuchtsdrama: Täter durfte Waffen besitzen

Idar-Oberstein/Trier (dpa/lrs) – Bei dem tödlichen Eifersuchtsdrama in Idar-Oberstein hat der Schütze mit zwei Pistolen geschossen, die er legal besaß. Der 35-Jährige sei Mitglied in einem Schützenverein gewesen und habe eine Waffenerlaubnis besessen, teilten die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und die Polizei Trier am Freitag mit. Zunächst hatte der 35-Jährige am Donnerstag mit einer Waffe sein 46-jähriges Opfer erschossen, dann tötete er sich mit der zweiten Waffe selbst. Das habe die Obduktion der Leichen am Freitag bei der Gerichtsmedizin Mainz ergeben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net