Archivierter Artikel vom 29.03.2020, 17:10 Uhr

Tödliche Stiche: Polizei fahndet öffentlich nach Täter

Saarbrücken (dpa/lrs) – Nach dem gewaltsamen Tod einer 48-jährigen Frau in Saarbrücken fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter. Nach ersten Erkenntnissen gehe man davon aus, dass der 46-jährige Mann mit einem Messer bewaffnet und gefährlich sei, teilte die Polizei am Sonntag mit. Möglicherweise halte er sich im Sulzbachtal oder Saarbrücker Raum auf und sei zu Fuß unterwegs. In Sulzbach war am Donnerstag das Auto des Deutschen auf einem Supermarktparkplatz gefunden worden. Die Polizei warnte davor, Tramper mitzunehmen. Wer Hinweise zum Aufenthalt des Mannes habe, solle sich bei der Polizei melden.

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife.
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Der mit Haftbefehl gesuchte Mann soll am Dienstagmittag die 48-jährige Frau vor ihrem Wohnhaus im Stadtteil Dudweiler erstochen haben. Der mutmaßliche Täter aus Friedrichsthal flüchtete zu Fuß. Laut Polizei war er mit der Frau liiert gewesen, Anfang des Jahres soll sie sich von ihm getrennt haben. Anschließend soll er ihr immer wieder nachgestellt haben.

Pressemeldung der Polizei