Neunkirchen

Tödliche Explosion in Neunkirchen von Gasflasche ausgelöst

Die Explosion in einem Wohnhaus in Neunkirchen mit einem Toten ist von einer Gasflasche ausgelöst worden. Das teilte das Landespolizeipräsidium des Saarlandes am Dienstag nach Auswertung der Spuren mit. Man gehe von einem Unglücksfall aus und untersuche zur Schadensursache weiter, ob es vielleicht eine falsche Handhabung der Flasche in der Wohnung gegeben habe, sagte ein Sprecher. Die Explosion hatte sich am 27. Dezember ereignet. Dabei war der 34 Jahre alte Wohnungsinhaber schwer verletzt worden. Er starb zwei Tage später in einer Klinik in Ludwigshafen.

Von dpa/lrs
Feuerwehr
Blaulichter leuchten im Dunklen an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:220104-99-588442/2