Saarbrücken

Personalie

Thorsten Weiler wird neuer Polizeipräsident im Saarland

Von dpa/lrs
Polizei Saarland
ARCHIV - Weiße und blaue Hemden mit dem saarländischen Wappen hängen nebeneinander. Foto: Oliver Dietze/Oliver Dietze/dpa/dpa/Symbolbild

Im Saarland gibt es bald einen neuen Landespolizeipräsidenten. Es ist aber nicht nur eine Personalie. Der Job wird sich demnächst ändern.

Anzeige

Saarbrücken (dpa/lrs) – Das Saarland bekommt einen neuen Polizeipräsidenten. Thorsten Weiler werde zum 1. April als Landespolizeipräsident die Nachfolge von Norbert Rupp antreten, der zum 1. März in den Ruhestand gegangen sei, teilte das Innenministerium am Freitag in Saarbrücken mit. Am nächsten Montag solle es zwischen Weiler und Führungskräften des Landespolizeipräsidiums einen ersten Austausch geben, bevor dieser dann alle Dienststellen der Polizei besuchen wolle.

Weiler ist derzeit Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium. Von dieser Aufgabe werde er nun vorübergehend entbunden, bis voraussichtlich in diesem Sommer eine geplante Neuorganisation der saarländischen Polizei umgesetzt werde, hieß es vom Ministerium. Dann werde Weiler beide Posten in Personalunion führen.

© dpa-infocom, dpa:240322-99-433092/2