Archivierter Artikel vom 09.12.2019, 16:30 Uhr
Wiesbaden

Theodor-Heuss-Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz dicht

Die Theodor-Heuss-Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz wird Mitte Januar wegen Bauarbeiten für etwa vier Wochen voll gesperrt. Lediglich Busse, Taxis, Radfahrer und Fußgänger können die Brücke in dieser Zeit noch nutzen, wie die Stadt Wiesbaden am Montag mitteilte. Der Auto- und Lastwagenverkehr werde ab dem 12. Januar weiträumig umgeleitet, unter anderem über die Weisenauer und die Schiersteiner Brücke. Die Arbeiten sollen rund vier Wochen dauern. Je nach Wetterlage könne es aber noch Änderungen bei der Bauzeit ergeben.

dpa/lhe
Blick nach Mainz
Die Lichter der Theodor-Heuss-Brücke spiegeln sich im Wasser des Rhein.
Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild

An der Brücke müssen die sogenannten Traversenlager ausgetauscht werden. Weil sich der Stahl bei Kälte zusammenziehe und die Lager so gut ausgetauscht werden könnten, müssten die Arbeiten im Winter erfolgen, teilte die Stadt weiter mit. Die Schäden waren bei einer Routineüberprüfung festgestellt worden. Die Kosten für die Reparaturen liegen bei etwa 420 000 Euro, wovon die Stadt Wiesbaden 62,8 Prozent und die Stadt Mainz 37,2 Prozent übernehmen – entsprechend den Eigentumsanteilen an der Brücke.