„Tatort Eifel“: Jauch und Bär küren Festivalwein

Mülheim/Mosel (dpa/lrs) – Ein zehnköpfiges Team mit Günther Jauch und Dietmar Bär hat zum Zehnjährigen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ einen Festivalwein ermittelt. Oder besser gesagt drei. Nach einer zweistündigen Probe habe sich die Jury darauf geeinigt, von der Mosel zwei Rieslinge (weiß/trocken und feinherb) und einen Spätburgunder (rot) auszuwählen. „Wir haben sehr intensiv probiert“, sagte der Geschäftsführer des Vereins Moselwein, Ansgar Schmitz, am Dienstag in Mülheim an der Mosel. Das Votum sei einstimmig gewesen. Im Rennen waren insgesamt 22 Weine. Die Festivalweine sollen bei „Tatort Eifel“ vom 13. bis 21. September ausgeschenkt werden.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net