Archivierter Artikel vom 07.12.2018, 16:40 Uhr

SWR-Haushaltsplan sieht 1,4 Milliarden Euro Aufwendungen vor

Mainz (dpa) – Der Haushaltsplan des Südwestrundfunks (SWR) für das nächste Jahr sieht rund 1,37 Milliarden Euro Aufwendungen vor. Am Ende des Haushaltsjahres sei erneut ein ausgeglichenes operatives Ergebnis geplant, teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag mit. Der Rundfunkrat, ein Kontrollgremium, genehmigte den Etat in Mainz. Darin spiegele sich der weitere multimediale Umbau wider: Geplant seien Maßnahmen, die neue multimediale Arbeitsweisen und eine themenübergreifende Kommunikation fördern sollten. Für den Haushaltsplan 2018 waren Aufwendungen von 1,43 Milliarden Euro vorgesehen, allerdings fanden in diesem Jahr auch die Fußball-WM und die Olympischen Winterspiele statt.

SWR
Das Logo des SWR ist auf dem Funkhaus des Senders zu sehen.
Foto: Franziska Kraufmann/Archiv – dpa

SWR zum Haushaltsplan 2019