SWR-Haushaltsplan sieht 1,4 Milliarden Euro Aufwendungen vor

Mainz (dpa) – Der Haushaltsplan des Südwestrundfunks (SWR) für das nächste Jahr sieht rund 1,37 Milliarden Euro Aufwendungen vor. Am Ende des Haushaltsjahres sei erneut ein ausgeglichenes operatives Ergebnis geplant, teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag mit. Der Rundfunkrat, ein Kontrollgremium, genehmigte den Etat in Mainz. Darin spiegele sich der weitere multimediale Umbau wider: Geplant seien Maßnahmen, die neue multimediale Arbeitsweisen und eine themenübergreifende Kommunikation fördern sollten. Für den Haushaltsplan 2018 waren Aufwendungen von 1,43 Milliarden Euro vorgesehen, allerdings fanden in diesem Jahr auch die Fußball-WM und die Olympischen Winterspiele statt.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net