Emmelshausen

Notfälle

Streit über Hund: Faustschläge und Messerstich im Biergarten

Von dpa/lrs
Polizei
ARCHIV - Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Bei einem Streit zwischen Hundehaltern in einem Biergarten in Emmelshausen (Rhein-Hunsrück-Kreis) ist ein 45-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Ein 57-Jähriger geriet am Sonntagnachmittag mit einer Gruppe in Streit, nachdem sein Schäferhund einen Hund der Gruppe angegriffen hatte, wie die Polizei am Abend mitteilte. Daraus entwickelte sich den Angaben nach eine handgreifliche Auseinandersetzung.

Anzeige

Emmelshausen (dpa/lrs) – Der 57-Jährige soll einem 68-Jährigen zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Laut Polizei wurde er dann selbst von einem Faustschlag getroffen. Danach soll er ein Klappmesser aus seiner Gürteltasche gezogen und dem 45-Jährigen in den Rücken gestochen haben.

Der Mann kam mit einer Stichwunde im Rücken ins Krankenhaus. Auch der 68-Jährige und eine weitere Frau aus der Gruppe wurden in Kliniken gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mitteilung

© dpa-infocom, dpa:240609-99-331683/3