Trier

Stau-Ende zu spät gesehen: Auto kollidiert mit Traktor

Weil er ein Stau-Ende zu spät sah, ist ein 19-Jähriger auf der Bundesstraße zwischen Trier und Konz mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Traktor zusammengestoßen. Sein 17 Jahre alter Beifahrer wurde am Donnerstagnachmittag im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden, wie die Polizeidirektion Trier mitteilte. Der junge Fahrer und ein weiterer Insasse (17) aus dem Auto wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht – sie wurden aber vermutlich nur leicht verletzt. Der Fahrer des Traktors erlitt einen Schock. Auch er kam in ein Krankenhaus. Die B51 wurde am Unfallort für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net