Mainz

Stadtwerke kritisieren Energiekonzept des Bundes

Die vom Bund beschlossene Verlängerung der Atom-Laufzeiten stößt bei rheinland-pfälzischen Stadtwerken auf Kritik. Kommunale Versorger befürchten eine Verzerrung des Wettbewerbs zu ihren Ungunsten, wenn die Atomkraftwerke länger am Netz bleiben. Das zeigt eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Einige der kleinen Energieversorger glauben: Die Strompreise könnten steigen, die eigenen Investitionen in regenerative Energien infrage gestellt werden. Der Bundestag hatte Ende Oktober das Energiekonzept der Bundesregierung beschlossen, wonach jüngere Atomkraftwerke weit über das Jahr 2030 hinaus Strom produzieren können.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net