Archivierter Artikel vom 25.05.2021, 11:40 Uhr
Mainz

Staatstheater Mainz nimmt Spielbetrieb wieder auf

Mit einem Stoßseufzer der Erleichterung hat das Staatstheater Mainz am Dienstag die Wiederaufnahme seines Spielbetriebs angekündigt. „Es war eine viel zu lange und zu stille Zeit ... ohne Begegnungen im Theater“, erklärte das Staatstheater mit Blick auf die letzte Vorstellung am 1. November vergangenen Jahres. Der zweite Theater-Lockdown in der Corona-Pandemie war damit deutlich länger als der erste von Mitte März bis Ende Mai 2020.

Von dpa/lrs
Staatstheater Mainz
Das Staatstheater Mainz während der Corona-Krise.
Foto: Peter Zschunke/dpa/Archivbild

Los geht es jetzt am Donnerstag mit der Tanz-Premiere „Molto Vivace“ auf dem Dach des Kronsberger Hofs für 59 Zuschauerinnen und Zuschauer. Das 15 Minuten lange Stück ist Teil der Arbeiten für das Ballett „Sacre“, das in der kommenden Spielzeit dann vollständig aufgeführt werden soll.

Am 3. Juni steht die Premiere der „Bremer Stadtmusikanten“ auf dem Programm und gleichzeitig kommt im Kleinen Haus „Timm Thaler“ zur Aufführung: „Es geht um ein verlorenes Lachen, das es wiederzugewinnen gilt.“

Bei allen Aufführungen gilt Maskenpflicht, die Besucher sitzen auf Abstand mit freien Zwischenplätzen und -reihen. Außerdem muss ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden, der auch im Staatstheater gemacht werden kann.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-732329/2

Spielplan Juni Staatstheater Mainz