Mainz

Sportvereine sollen Geld aus Strafkasse an MS-Patienten spenden

Wer fürs Fluchen, den Platzverweis oder sonstige Fehltritte im Sportverein in die Strafkasse einzahlen muss, soll künftig zum Spender für einen guten Zweck werden. Der rheinland-pfälzische Landesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft bittet um diese Beträge, um MS-Patienten zu unterstützen. «Es ist sehr wichtig, das die MS mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wird», teilte der Landesvorsitzende Klaus Mattes am Dienstag in Mainz mit. Am Mittwoch ist Welt-MS-Tag. Mit den Spenden will die MS-Gesellschaft unter anderem Beratung und Hilfe finanzieren. Schirmherrin des Landesverbandes Rheinland-Pfalz ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net