Mainz

Sportminister will bei Sportvereinen nicht sparen

Die Sportvereine in Rheinland-Pfalz sollen nach dem Willen von Sportminister Roger Lewentz (SPD) nicht unter dem Rotstift der Landesregierung leiden. Die Förderung werde trotz der Schuldenbremse nicht gekürzt, sagte Lewentz nach Angaben des Genossenschaftsverbands vom Dienstag. Die rund 6300 Sportvereine im Land seien wichtig für die Integration und für die Verhinderung von Gewalt. «Sportvereine sind der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält», erklärte der Minister bei einem Unternehmertreffen der rheinland-pfälzischen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der Rotstift solle auch nicht bei der Förderung von Sportstätten angesetzt werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net