Archivierter Artikel vom 16.07.2019, 11:40 Uhr
Mainz

Sporthilfe-Chef will Förderung für Athleten erhöhen

Der Sporthilfe-Vorstandsvorsitzende Michael Ilgner strebt in den kommenden Jahren eine weitere deutliche Erhöhung der Athletenförderung an. „Wir möchten damit in den nächsten ein, zwei Jahren den nächsten Schritt gehen und durchschnittlich rund 1200 Euro pro Monat ausschütten können“, sagte Ilgner den Zeitungen der VRM (Dienstag). Schon in diesem Jahr werde man die Förderung für die rund 2000 geförderten Athleten auf durchschnittlich rund 900 Euro erhöhen.

Michael Ilgner
Michael Ilgner, Vorstand Deutsche Sporthilfe.
Foto: Jörg Carstensen/Archivbild – dpa

Das Bundesinnenministerium stellt der Deutschen Sporthilfe in diesem Jahr sieben Millionen Euro statt wie bisher 3,5 Millionen zur Verfügung. „Klar ist aber auch gleichzeitig: Wir werden nicht nachlassen, wir bleiben konsequent konstruktiv unzufrieden“, so Ilgner. „Wir werden um noch mehr Unterstützung aus der Wirtschaft werben, auch der Anteil der Sportlotterie wird sich hoffentlich in den kommenden Jahren erheblich entwickeln.“