Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 13:40 Uhr
Bingen

Sperrungen aufgehoben: Bombe erfolgreich entschärft

In Bingen ist am Freitag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Alles sei „schnell und störungsfrei gelaufen“, sagte der Binger Bürgermeister Ulrich Mönch (CDU) am Mittag. Nach Angaben der Einsatzzentrale war die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe um kurz nach 12 Uhr entschärft. Ein Gebiet von 500 Metern um den Fundort war nach Angaben der Stadt evakuiert worden, rund 3000 Menschen hatten ihre Wohnungen und Häuser verlassen müssen.

Von dpa/lrs
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.
Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Die Straßensperrungen sind den Angaben zufolge wieder aufgehoben. Auch auf der Bahnlinie Mainz-Koblenz habe der Verkehr wieder aufgenommen werden können – ebenso der Schiffsverkehr auf dem Rhein.

Demnach waren insgesamt rund 100 Einsatzkräfte vor Ort, zu besonderen Vorkommnisse sei es nicht gekommen. Die Evakuierung sei nach Plan gelaufen, „nur in Einzelfällen gab es Erörterungsbedarf“, teilte die Stadt mit. Der Kampfmittelräumdienst der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hatte die Entschärfung der Bombe vorgenommen.

Die Bombe war am Donnerstag bei Kanalarbeiten im Schulhof einer Berufsbildenden Schule entdeckt worden. Die Stadt Bingen hatte nach eigenen Angaben für die Zeit der Evakuierung das Kulturzentrum Bingen sowie die Turnhalle einer Grundschule geöffnet, wenn Menschen keine Möglichkeit zu einer privaten Unterbringung hatten. Dies hätten nur wenige Personen in Anspruch genommen.

© dpa-infocom, dpa:210507-99-507249/4

Abschluss-PM Stadt Bingen

Tweet der ADD

Erste PM der Stadt Bingen

Tweet der Polizei Mainz