Sicherungsverwahrte aus NRW sollen nach Rheinland-Pfalz

Erst vor drei Jahren wurde sie eröffnet, nun ist die zentrale Unterbringung für gefährliche Dauerhäftlinge in NRW schon so gut wie voll. Das Land will sich daher jetzt im benachbarten Rheinland-Pfalz einmieten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net