Mainz

Neuer Ministerpräsident

Schweitzer sitzt erstmals am Schreibtisch der Staatskanzlei

Von dpa/lrs
Neuer Ministerpräsident Schweitzer
Alexander Schweitzer (r), neuer Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, nimmt nach seiner Vereidigung während der Sondersitzung des Landtags die Glückwünsche seiner Vorgängerin Malu Dreyer (beide SPD) entgegen. (zu dpa: «Schweitzer sitzt erstmals am Schreibtisch der Staatskanzlei») Foto: Arne Dedert/DPA

Seinen neuen Schreibtisch probiert der Ministerpräsident gleich aus. Die Staatskanzlei kennt der langjährige Minister und Fraktionschef bereits gut.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Mainz (dpa/lrs). Der neue rheinland-pfälzische Ministerpräsident Alexander Schweitzer (SPD) hat nach seiner Wahl im Landtag auch das Büro des Regierungschefs übernommen. Nach der offiziellen Übergabe durch seine Vorgängerin Malu Dreyer (SPD) setzte sich Schweitzer das erste Mal an den Schreibtisch in der Mainzer Staatskanzlei. Das fühle sich gut, nach viel Verantwortung und viel Arbeit an, sagte der 50-Jährige. Aber er sei bereit dazu.

Dreyer zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des Amtswechsels und dem Wahlergebnis für Schweitzer. Sie dürfe das Land in gute Hände legen, betonte die langjährige Regierungschefin. Die 63-Jährige zieht sich nach elf Jahren als Ministerpräsidentin aus der Politik zurück. Ihr Nachfolger Schweitzer wurde im Landtag im ersten Wahlgang und mehr Stimmen gewählt, als die Ampelkoalition Abgeordnete hat.

© dpa-infocom, dpa:240710-930-170024/1