Schneider liefert Objektive für private Mondmission

Bad Kreuznach (dpa/lrs) – Der Optik-Spezialist Schneider aus Bad Kreuznach will auf dem Mond aktiv werden. Das Unternehmen liefert nach Firmenangaben vom Montag zwei Objektive für die unbemannte Mondmission des deutschen Teams «Part-Time-Scientists», das mit 20 anderen Teams an einem Wettbewerb des Internet-Konzerns Google teilnimmt. Die «Teilzeitwissenschaftler» arbeiten seit Juni 2009 an einem Mondfahrzeug. Ziel sei, den Mondrover namens «Asimov Jr.» ins All zu befördern und auf dem Mond fahren zu lassen. Mit den Objektiven sollen vom Mondfahrzeug aus Fotos aufgenommen werden, die dann zur Erde geschickt werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net