Archivierter Artikel vom 08.12.2019, 12:40 Uhr

Schauer und Windböen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Offenbach/Main/Saarbrücken (dpa/lrs) – Die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland erwartet zu Beginn der neuen Woche wechselhaftes Wetter. Der Montag beginnt ungemütlich mit Schauern und vereinzelten Graupelgewittern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 7 und 10 Grad, in den Hochlagen wird es nicht wärmer als 4 Grad.

Regenwetter
Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg.
Foto: Tom Weller/dpa

Der DWD warnt bis Montagabend vor verbreiteten Windböen und zeitweise stürmischen Böen mit bis zu 70 Stundenkilometern. In den Hochlagen können sogar Sturmböen mit bis zu 90 Stundenkilometern auftreten.

Am Dienstag bleibt es zunächst bewölkt mit Schauern. Laut DWD lockern die Wolken im Laufe des Tages auf und es wird trocken. Die Temperaturen steigen nicht über 8 Grad. Aber schon in der Nacht zum Mittwoch kommt der Regen zurück. Es bleibt mild bei 5 bis 9 Grad.

Schon am Sonntag hatte der Wind in Rheinland-Pfalz gewütet. In Bad Neuenahr-Ahrweiler waren mehrere Baustellenabsicherungen und -schilder durch den starken Wind umgeweht worden. Verletzt wurde dabei niemand.

Vorhersage DWD