Eppelborn

Schäden in Millionenhöhe nach Unwetter im Saarland

Im saarländischen Eppelborn (Kreis Neunkirchen) sind durch Unwetter mit Starkregen Schäden in Millionenhöhe entstanden. «Das geht über eine Million», schätzte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset (SPD) am Mittwoch. Im Ortsteil Dirmingen drohe nach den Wassermassen ein Hang abzurutschen. Ein Gutachter solle nun das weitere Vorgehen klären. Bei fünf Häusern sei noch unklar, ob sie abgerissen werden müssten, ergänzte Müller-Closset. Weitere 150 Häuser seien ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. «Wir hoffen nur, dass sich das Wetter in den nächsten Tagen beruhigt.» Am Mittwoch wollte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Eppelborn besuchen, um sich ein Bild von der Lage vor Ort machen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net