Mainz

Sanierung der Rheingoldhalle zum Jahresende abgeschlossen

Nach dreijährigen Sanierungsarbeiten wird die Rheingoldhalle in Mainz bis Ende des Jahres fertiggestellt. Die Veranstaltungshalle am Rheinufer könne am 3. Januar 2022 an die Betreibergesellschaft mainzplus Citymarketing übergeben werden, teilte Bürgermeister Günter Beck (Grüne) am Dienstag mit. „Wir sagen das mit Zuversicht, aber auch mit aller Vorsicht, denn wir hatten in den letzten Jahren so viele unvorhersehbare Ereignisse zu verkraften.“

Von dpa/lrs
Rheingoldhalle
Die Abgeordneten sitzen im Landtag im Gutenberg-Saal in der Rheingoldhalle.
Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

Der für Finanzen und Beteiligen zuständige Bürgermeister nannte den Brand vom 16. Mai 2019, Wasserschäden vom Löscheinsatz, die Entsorgung von Asbest, einen Bombenfund, Lieferengpässe bei Baustoffen und schließlich Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Die Bauarbeiten begannen im Herbst 2018. Damals nannte die Stadt eine Sanierungszeit für den großen Kongress-Saal von einem Jahr. Der kleinere Gutenberg-Saal der 1968 eröffneten Rheingoldhalle wurde bis August für Plenarsitzungen des Landtags Rheinland-Pfalz genutzt.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-216185/2