Archivierter Artikel vom 26.02.2020, 17:50 Uhr

Saarland bei Touristen beliebt

Saarbrücken (dpa/lrs) – Das Saarland ist in der Gunst der Touristen weiter gestiegen. 2019 seien insgesamt 3,22 Millionen Übernachtungen gezählt worden – so viele wie nie zuvor, teilte das saarländische Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Saarbrücken mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Plus von 1,8 Prozent. Die Zahl der Gäste stieg mit 1,12 Millionen um 4,5 Prozent.

Saarschleife
Die Saarschleife, aufgenommen vom Aussichtspunkt «Cloef» in Orscholz (Saarland).
Foto: picture alliance / Oliver Dietze/dpa/Archivbild

„Unser Tourismus-Motor läuft auf Hochtouren“, teilte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) mit. Mit dem Rekordjahr 2019 sei das Ziel, die Zahl der Übernachtungen bis 2025 auf 3,3 Millionen zu steigern, „in greifbare Nähe gerückt“. Das Saarland könne als kleinstes Flächenland mit schöner Natur, gutem Essen und reichlich Kultur punkten.

Das größte Plus bei Übernachtungen verbuchte der Regionalverband Saarbrücken: Mit rund 670 000 wurde die Quote um 8,5 Prozent gesteigert, hieß es. Unter den Übernachtungsmöglichkeiten erzielten demnach Campingplätze die größten Zugewinne: plus 17,6 Prozent. Die Zahl der Campingbesucher aus dem Ausland habe sich mehr als verdoppelt (plus 68,8 Prozent).