Rollerfahrer mit 4,8 Promille im Straßengraben

St. Goarshausen (dpa/lrs) – Mit einem Blutalkoholwert von 4,8 Promille ist ein Rollerfahrer im Rhein-Lahn-Kreis unterwegs gewesen, ehe er im Straßengraben landete. Bei der Aufnahme des Unfalls in Reitzenhain glaubten die Polizisten erst nicht dem Ergebnis des Alkoholtests. Ein zweiter Test bestätigte jedoch das Ergebnis, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten nahmen dem Rollerfahrer nach dem Unfall vom Montag den Führerschein ab und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.