Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 17:50 Uhr
Mainz

Rheinland-Pfalz erhöht Polizeipräsenz nach Hanauer Anschlag

Rheinland-Pfalz verstärkt die Polizeipräsenz an Fastnacht nach dem mutmaßlich rassistischen Anschlag von Hanau. Zu der Spitzenzahl von 3700 Polizisten, die an den närrischen Tagen im Bundesland unterwegs sind, kämen noch einmal rund 120 Bundespolizisten, wie das Innenministerium am Freitag in Mainz mitteilte. Innenminister Roger Lewentz (SPD) habe die Bundespolizei nach dem Terroranschlag um weitere Verstärkung gebeten. Diese habe vier weitere Einsatzzüge für Sonntag und Rosenmontag für die Fastnachtshochburgen zugesagt. Ein Einsatzzug bestehe gewöhnlich aus rund 30 Polizeikräften. Relevante Gebäude und Einrichtungen – wie etwa Moscheen – würden zudem seit dem Anschlag von Hanau sowohl offen als auch verdeckt intensiver mit Polizisten überwacht als bislang.

dpa/lrs