Rheinland-pfälzische Wirtschaft fürchtet Brexit

Mainz/Ludwigshafen (dpa/lrs) – Kurz vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung im Londoner Unterhaus treiben die möglichen Folgen des britischen EU-Austritts die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz um. Das Land jenseits des Kanals ist immerhin der viertwichtigste Exportmarkt für die Unternehmen zwischen Westerwald und Pfalz. Ob Boehringer Ingelheim oder BASF, sie alle bereiten sich auf das noch immer nicht konkret Absehbare vor. Der Präsident der Landesvereinigung der Unternehmerverbände (LVU) in Rheinland-Pfalz, Gerhard Braun, sagt: „In jedem Fall würde ein harter Brexit Bremsspuren in unserem Bruttoinlandsprodukt hinterlassen.“

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net