Saarbrücken

Remis: Punkt für Saarbrückens Koschinat „sehr viel wert“

Mit diesem Punktgewinn konnte Saarbrückens Cheftrainer Uwe Koschinat bestens leben. „Es sind auch ein paar dabei, die haben schon auf Champions-League-Niveau Fußball gespielt. Ein Lob muss man unserer Mannschaft jedoch zollen: Dass wir uns mit allem in die Partie gestemmt haben, was möglich ist“, sagte Koschinat bei „Magentasport“, nachdem die Saarländer der Zweitvertretung von Borussia Dortmund ein 0:0 abgetrotzt hatten.

Von dpa/lrs

Der Chefcoach des FCS sieht in den Reihen des BVB riesiges Potenzial. „Wenn die Dortmunder Mannschaft in dieser Besetzung weiter kontinuierlich Fußball spielen darf, wird es relativ wenige geben, die gegen sie dreifach punkten“, sagte Koschinat, dessen Team mit sieben Zählern aus vier Spielen einen ordentlichen Saisonstart hingelegt hat und nur einen Punkt hinter Dortmunds Zweiter liegt. „Es wäre übertrieben, hier auf drei Punkte eine Forderung zu stellen, aber ich denke, dieser eine Punkt ist für uns sehr, sehr viel wert.“

Dass sein Team bei der Nullnummer offensiv kaum zum Zug kam, konnte der 49-Jährige verschmerzen. „Am Ende redest du von Effizienz und Dreckigkeit. So bin ich trotzdem zufrieden, denn der Invest war heute in Ordnung“, sagte Koschinat. Bereits am Mittwoch (19.00 Uhr) treffen die Saarländer, die am Samstag einige Profis verletzungsbedingt ersetzen mussten, vor eigenem Publikum auf Tabellenführer 1. FC Magdeburg.

© dpa-infocom, dpa:210822-99-925143/3

Spielplan und Tabelle 3. Liga

Homepage 1. FC Saarbrücken