Lauterecken

Unfall

Regionalbahn stößt in Lauterecken mit Pferd zusammen

Von dpa/lrs
Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (zu dpa: «Regionalbahn stößt in Lauterecken mit Pferd zusammen») Foto: Lino Mirgeler/DPA

Ein Pferd läuft vor einen Zug. Von den Passagieren wird niemand verletzt. Doch das Tier stirbt an seinen Verletzungen.

Anzeige

Lauterecken (dpa/lrs) – Ein freilaufendes Pferd ist in Lauterecken im Landkreis Kusel mit einer Regionalbahn zusammengestoßen. Der Zug war laut Polizei auf der Strecke zwischen Lauterecken und Kaiserslautern unterwegs, als das Tier vor die Bahn lief und von dieser erfasst wurde. Die zwölf Passagiere sowie der Fahrer der Bahn blieben den Angaben nach unverletzt. Das Pferd habe den Zusammenstoß aber nicht überlebt. Beim Eintreffen der Polizeistreife sei das Tier bereits tot gewesen und der Besitzer informiert worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, begutachtete ein Notfallmanager der Deutschen Bahn den Zug. Da er keine Beschädigungen feststellen konnte, gab er die Bahn zur Weiterfahrt frei.

© dpa-infocom, dpa:240708-930-167469/1