Mainz

Regierung und CDU gegen AfD-Forderung zu Kriminalitätsstudie

Die Forderung der AfD-Fraktion nach einer Kriminalitäts-Dunkelfeldstudie in Rheinland-Pfalz hat im Landtag zu einer hitzigen Debatte geführt. Die Grünen-Abgeordnete Pia Schellhammer warf der AfD am Freitag unter anderem vor, nur das Misstrauen gegenüber den Sicherheitsbehörden und die Angst vor Kriminalität schüren zu wollen. Auch Matthias Lammert von der oppositionellen CDU-Fraktion kritisierte, der AfD-Antrag ziele allein darauf ab, „ein Stück Stimmung und Verunsicherung“ zu erzeugen. Sinnvoll sei jedoch neben der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik (PKS) eine Verlaufsstudie, die erfasse, wie viele Verdächtige später angeklagt und verurteilt wurden.

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net