Bad Dürkheim

Rangelei nach Abbruch von Demo gegen Corona-Regeln

Nach dem Abbruch einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Bad Dürkheim ist es zu einer Rangelei in der pfälzischen Kreisstadt gekommen. Weil eine Teilnehmerin am Montagabend sich zuvor trotz Aufforderung von Ordnungskräften geweigert habe, eine Maske aufzuziehen, habe die Versammlungsleiterin die Demo bereits kurz nach Beginn abgebrochen, sagte der Leiter der Polizeiinspektion Bad Dürkheim, Thomas Jung, am Dienstag. Kurz darauf wollte die Polizei die Personalien einer anderen Teilnehmerin feststellen. Dabei kam es den Angaben zufolge zu der Rangelei mit der Polizei, in die auch zwei weitere Teilnehmer der Demonstration involviert waren. Gegen die Beteiligten laufen Ermittlungen.

Von dpa/lrs

Am Rande der Demonstration seien zudem die Reifen an vier Einsatzfahrzeugen der Polizei beschädigt worden. Insgesamt hätten rund 200 Menschen an der Demo gegen die Corona-Maßnahmen teilgenommen. 60 Personen beteiligten sich an einer Gegendemonstration, die friedlich verlaufen sei, sagte Jung. Zuvor hatte „Die Rheinpfalz“ über die Vorfälle berichtet.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-106923/2