Prozess gegen Lehrerin wegen Drogenhandels fortgesetzt

Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) – Der Prozess gegen eine wegen Drogenhandels angeklagte Lehrerin ist am Freitag im Amtsgericht in Neustadt fortgesetzt worden. Die 50-Jährige aus der Pfalz muss sich verantworten, weil sie jahrelang Drogen an mindestens einen Minderjährigen und an junge Erwachsene verkauft haben soll. In der Wohnung der Aushilfslehrerin in Neustadt waren knapp zwei Kilogramm Marihuana sowie kleine Mengen Haschisch und Amphetamin gefunden worden. An ihre eigenen Schüler soll sie die Drogen nicht verkauft haben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net