Oberotterbach

Oberotterbach

Polizeieinsatz wegen Bedrohung ging Körperverletzung voraus

Von dpa/lrs
Polizei
ARCHIV - Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Am Sonntag sorgt eine Drohung per Telefon für einen größeren Polizeieinsatz im Landkreis Südliche Weinstraße. Dem soll ein Angriff mit einem Teppichmesser vorausgegangen sein.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Oberotterbach (dpa/lrs) – Einem Polizeieinsatz im Landkreis Südliche Weinstraße nach einer Bedrohung ist offenbar ein Messerangriff vorausgegangen. Ein Anfang Zwanzigjähriger sei am Sonntag in Oberotterbach telefonisch bedroht worden, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montag. Vorsichtshalber rückte die Polizei aus, verletzt wurde aber niemand. Dem Mann sei gedroht worden, dass mehrere Menschen bewaffnet zu ihm kommen würden.

Am Freitag, zwei Tage vor der Bedrohung, soll der junge Mann einen 30-Jährigen in einer Wohnung mit einem Cuttermesser angegriffen und schwer verletzt haben. Laut Polizei kam der Mann mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Hintergrund dürften nach Polizeiangaben Sorgerechtsstreitigkeiten gewesen sein. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen dem Angriff und der Drohung aus, so die Sprecherin. Die Beamten ermitteln nun, von wem die Drohung kam.

Mitteilung Polizei

© dpa-infocom, dpa:240610-99-343541/2