Trier

Polizei bei Panther-Sichtung sofort alarmieren

Wegen eines vermeintlich freilaufenden schwarzen Panthers in der Region Trier hat sich die Polizei mit einem Appell an die Bevölkerung gewandet. Wer den Panther sehe oder ihm begegne, solle sofort die Polizei alarmieren, teilte das Trierer Polizeipräsidium am Donnerstag mit. Dies sei wichtig, um schnell reagieren zu können. Die Polizei nehme «die wiederholte Sichtung eines Tieres, bei dem es sich um einen Panther handeln könnte, ernst». Seit Anfang September gingen bei der Polizei fünf Hinweise von Zeugen ein, die eine große schwarze Katze im Kreis Trier-Saarburg gesehen haben wollen. Das Tier ist am Mittwoch offiziell zum Abschuss freigegeben worden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net