Mainz/

Planung für weiteren Abschnitt der B10 abgeschlossen

Der vierstreifige Ausbau der Bundesstraße 10 in der Pfalz ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Für den Abschnitt zwischen den Anschlussstellen B48 (Wellbachtal) und Queichhambach seien nun die Planungen für zehn Varianten fertiggestellt, teilte das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium am Dienstag in Mainz mit. Das entsprechende Raumordnungsverfahren soll noch in diesem Jahr beginnen, an dessen Ende wird eine Variante für den Ausbau festgelegt. Wann mit dem Bau begonnen werden kann, ist noch unklar.

Von dpa/lrs

Der vierspurige Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Wellbachtal und Queichhambach wird – je nach Variante – eine Länge zwischen knapp acht und gut elf Kilometern haben. Für den Bau werden Kosten zwischen 228 und 392 Millionen Euro eingeplant. Insgesamt ist der Ausbau in mehrere Abschnitte unterteilt.

Die Bundesstraße 10 verbindet die A8 bei Pirmasens mit der A65 in der Südpfalz und hat große Bedeutung für den Fern- und Schwerlastverkehr in der Region. Auf dem Abschnitt, für den die Variantenplanung nun vorliegt, sind nach Angaben des Ministeriums täglich zwischen 18 000 und knapp 23 000 Autos unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-107671/2

LBM zu B10-Ausbau

Mitteilung Ministerium