Landstuhl

Pferd mit Apfel vor Autobahn bewahrt

Einen behuften Verkehrsteilnehmer hat die Bundespolizei an der Autobahn bei Kaiserslautern aufgegriffen. In der Nähe des Rastplatzes Landstuhl fiel den Beamten ein freilaufendes Pferd auf dem Weg zur Fahrbahn auf, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Beim Zusammentreffen mit den Einsatzkräften habe sich das Tier «unkooperativ» verhalten: Es sei mit erhobenem Schweif auf die Beamten zugelaufen und habe sich aufgebäumt. Eine Pferdekennerin, die zufällig in der Nähe war, half den Polizisten mit einem Apfel und Pferdefutter dabei, das Tier zu besänftigen und anzuleinen. Es wurde zurück auf seine Koppel gebracht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net