Archivierter Artikel vom 28.06.2011, 06:12 Uhr
Mainz/Koblenz

OLG Koblenz: Arbeitsgruppe berät über umstrittene Justizreform

Zur Vorbereitung der umstrittenen Justizreform in Rheinland-Pfalz will sich heute um 14 Uhr erstmals eine Arbeitsgruppe treffen. Mit am Tisch sitzen die Spitzen der Oberlandesgerichte und der Generalstaatsanwaltschaften in Koblenz und Zweibrücken sowie die Personalvertretungen und Vertreter des Justizministeriums.

Mainz/Koblenz – Zur Vorbereitung der umstrittenen Justizreform in Rheinland-Pfalz will sich heute um 14 Uhr erstmals eine Arbeitsgruppe treffen.

Mit am Tisch sitzen die Spitzen der Oberlandesgerichte und der Generalstaatsanwaltschaften in Koblenz und Zweibrücken sowie die Personalvertretungen und Vertreter des Justizministeriums.

Die Gruppe wurde auf Initiative des Justizministeriums ins Leben gerufen und soll bis Jahresende Vorschläge für die Reform machen.

Rot-Grün will die Oberlandesgerichte und Generalstaatsanwaltschaften in Zweibrücken zusammenführen. Justizminister Jochen Hartloff (SPD) will die Pläne zulasten des Standorts Koblenz bis Mitte 2012 umsetzen. Viele OLG-Mitarbeiter laufen Sturm gegen die Pläne.

Oberlandesgericht Koblenz

Oberlandesgericht Zweibrücken