Trier

Oberstaatsanwalt: Acht Jahre wegen Mordversuchs an Tochter

Im Trierer Prozess um den Mordversuch eines Vaters an seiner schwerkranken Tochter hat die Staatsanwaltschaft acht Jahre Haft für den 63-Jährigen gefordert. Es habe sich um eine heimtückische, brutale Tat gehandelt, sagte Oberstaatsanwalt Eric Samel am Montag vor dem Landgericht. Der Angeklagte hatte zu Prozessbeginn im Juni gestanden, dass er seine Tochter töten wollte, um sie von ihrem Leid zu erlösen. Die 36-Jährige leidet an einer unheilbaren Augenkrankheit mit fortschreitender Erblindung. Zuletzt kamen noch Panikattacken und Depressionen dazu.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net