Archivierter Artikel vom 25.05.2020, 13:00 Uhr
Mainz

Nur zwei neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz haben zu Beginn der neuen Woche lediglich zwei neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg von Sonntag auf Montag um 0,03 Prozent auf 6594 (Stand 10.00 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie Ende Februar blieb bei unverändert 228. Die meisten Todesfälle gab es mit 26 in der Stadt Mainz, gefolgt vom benachbarten Kreis Mainz-Bingen (25) und dem Westerwaldkreis (21).

dpa/lrs
Coronavirus-Test
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Schwerpunkte des aktuellen Infektionsgeschehens sind zurzeit die Städte Kaiserslautern und Worms mit 18 und 11 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Alle Landkreise, aber auch die Landeshauptstadt Mainz liegen unter acht Neuinfektionen je 100 000 Einwohner. Bund und Länder haben eine Schwelle von 50 Fällen pro 100 000 Einwohnern in der jeweils zurückliegenden Woche festgelegt. Wird dieser Wert in einem Landkreis oder einer Stadt überschritten, sollen neue Beschränkungen verhängt werden.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 6045 oder 91,7 Prozent der bestätigten Infizierten. Daraus ergibt sich rechnerisch aufgrund der Zahlen der Gesundheitsämter, dass aktuell 321 Menschen in Rheinland-Pfalz mit dem Coronavirus infiziert sind.

Informationsportal Rheinland-Pfalz zum Corona-Virus