Mainz

Nürburgring-Besitzgesellschaft leitet Insolvenzverfahren ein

Die Besitzgesellschaft der Traditionsrennstrecke Nürburgring hat wegen der drohenden Pleite ein Insolvenzverfahren eingeleitet. Die Gesellschafterversammlung habe die Bitte von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) zustimmend zur Kenntnis genommen, teilte das rheinland-pfälzische Finanzministerium am Mittwoch in Mainz mit. Damit sei das von Beck angekündigte Vorgehen praktisch vollzogen worden. Die Nürburgring GmbH steht vor der Pleite, weil nach Angaben von Beck zu wenig Pachtzahlungen hereinkommen und die EU-Kommission eine Finanzspritze von 13 Millionen Euro nicht genehmigen will.