Archivierter Artikel vom 03.04.2020, 17:40 Uhr

Nach Tötungsdelikt: Leiche des Tatverdächtigen entdeckt

Sulzbach/Saarbrücken (dpa/lrs) – Bei einem in Sulzbach (Saar) entdeckten Toten handelt es sich um den mit Haftbefehl gesuchten Mann, der vergangene Woche eine 48-jährige Frau in Saarbrücken-Dudweiler getötet haben soll. Die Identität des 46-Jährigen sei durch eine Obduktion zweifelsfrei nachgewiesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann soll die Frau vor ihrem Wohnhaus in Saarbrücken mit einem Messer erstochen haben.

Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Ein Spaziergänger hatte die Männerleiche am Donnerstag in einem Waldstück gefunden. Wie die Polizei mitteilte, lag die Leiche bereits mehrere Tage dort. Die Todesursache sei noch nicht eindeutig geklärt. Es gebe aber Hinweise auf eine Unterkühlung und den Konsum von Drogen. Hierzu werde es nun weitere Untersuchungen geben. Die Leiche wies demnach auch Angriffsverletzungen auf. Die mögliche Tatwaffe haben die Polizisten noch nicht gefunden.

Der mutmaßliche Täter aus Friedrichsthal war nach der Tat zu Fuß geflüchtet. Den Ermittler zufolge war er mit der Frau liiert, sie soll sich Anfang des Jahres aber von ihm getrennt haben. Danach soll er ihr immer wieder nachgestellt haben.

Mitteilung