Koblenz

Nach Mord an Rentner-Ehepaar: Polizei sucht mit Spürhunden

Sieben Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Rentner-Ehepaars in Koblenz hat die Polizei am Sonntag erneut mit Spürhunden nach der Tatwaffe gesucht. Ausgangspunkt sei das Heumarer Dreieck bei Köln gewesen, berichtete die Polizei in Koblenz am Sonntag. Bereits Anfang des Monats waren die Tiere einer privaten Hundeführerin aus Nordrhein-Westfalen eingesetzt worden. Sie nahmen an einem Parkplatz nahe des Tatortes im Koblenzer Stadtteil Horchheim eine Spur auf. «Es ist möglich, dass der oder die Täter sich dort aufhielten oder ein Auto dort abstellten», hieß es von der Polizei.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net