Mainz

Nach dem Todesfall: Land sieht keinen Anlass für Taser-Verzicht bei Einsätzen

Rheinland-Pfalz sieht derzeit keinen Anlass, bei Polizeieinsätzen in bestimmten Gefahrensituationen auf den Einsatz von Elektroschockpistolen zu verzichten. Bisher gebe es positive Erfahrungen mit dem sogenannten Taser – auch als Einsatzmittel, um den Schusswaffengebrauch zu vermeiden, teilte das Innenministerium am Dienstag in Mainz mit.

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net