Mord von Ex und Oma – Täter in Psychiatrie

Worms/Mainz (dpa/lrs) – Nach dem gewaltsamen Tod seiner Ex- Freundin und seiner Großmutter in Worms muss ein 24-Jähriger in die Psychiatrie. Der Mann sei wegen seiner Schizophrenie nicht schuldfähig, urteilte das Mainzer Landgericht am Montag. Die Richter folgten den Plädoyers der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung. Da die Krankheit des 24-Jährigen laut Gutachten nicht heilbar sei, müsse der Mann «auf lange Jahre» in der Klinik bleiben. Der Angeklagte nahm das Urteil an. Der Mann war wegen Doppelmordes angeklagt, die Mordmerkmale seien aber im Laufe des Prozesses weggefallen, erklärte das Gericht. Der 24-Jährige hatte bei der Polizei eingeräumt, Ende Mai seine Ex-Freundin und seine 79-jährige Oma erstochen zu haben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net